Sportbootunfälle

Untersuchungsberichte des BSU

Um sich der Gefahr bewusst zu werden, daß man durch Leichtsinn sein Schiff oder gar das eigene Leben verlieren kann, hier aktuelle Seeunfalluntersuchungsberichte des BSU (Bundesamt für Seeunfalluntersuchung).
Die Titel der einzelnen Links enthalten teilweise meinen persönlichen Kommentar, den ich mir nicht verkneifen konnte.

Borkum ist ein heißes Gewässer. Vorallem im Suff. [680 KB]

Soll schnell kann es passieren. Aber Glück hat man auch manchmal. [1.068 KB]

Tragischer Todesfall bei alltäglicher Arbeit an Bord [641 KB]

Tödlicher Seeunfall (Mal wieder wegen Alkohol) [1.457 KB]

Keine Rettungsweste + 1,5 Promille = TOD [663 KB]

Kenterung der Segelyacht DE HOOP vor Travemünde [1.563 KB]

Tödlicher Seeunfall der Segelyacht ALLMIN vor Rügen/Ostsee. [509 KB]

Ein Toter ohne Rettungsweste. Was zum nachdenken! [37 KB]

Man hat das Gefühl, daß mehr als die Hälfte der tödlichen Seeunfälle auf übermäßigen Alkoholkonsum zurückzuführen sind.
Mein persönliches Fazit aus den oben gelinkten Unfallberichten lautet:
Es ist wunderschön an Bord ein Glas Wein oder ein Bier zu trinken. Es darf auch ein bisschen mehr sein. Aber bitte erst nach dem Törn, wenn das Boot sicher im Hafen liegt. Und am nächsten Tag sollte sich jeder überlegen, ob er in der Lage ist, sein Boot sicher zu führen.
Denn kein Rausch kann so schön sein, daß man deswegen sein Leben verliert.


Zugriffe heute: 2 - gesamt: 4879.

NEU Saison 2018/2019 WIR SIND:

NEWS: UkW Sprechfunk

NEU 2018: Funkpflicht auf Berliner Gewässern. Näheres finden Sie unter www.wsa-berlin.wsv.de

Traumhafte Buchten ...

... und wie komme ich dort hin?

Ganz einfach: Durch eine solide Ausbildung und die über 30 Jährige Erfahrung in weltweiten Revieren der Bootsfahrschule Markus Metz.

Noch Fragen?

Sie haben Fragen zum Bootsführerschein? Sie wünschen lieber ein persönliches Gespräch?
Kein Problem! Besuchen Sie uns in Erlangen:

Die Bootsfahrschule Markus Metz
Obere Karlstr.13
91054 Erlangen
(Vom Bohlenplatz in Richtung Uni-Bibliothek)

Mobil: 01525 - 4214210

Wir beraten Sie gerne in allen Belangen, ob Führerscheine, Lehrmaterial oder Seekarten und allen bereichen des Wassersports.

Und zum Nachdenken

"Es ist unklug, viel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zuwenig zu bezahlen. Wenn Sie zuviel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie dagegen zuwenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann. Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten."
John Ruskin (1819-1900), engl. Schriftsteller, Kunstkritiker u. Sozialphilosoph

Wir bilden in der Praxis standartmäßig in 5 bis 7 Übunsstunden aus (DMYV Empfehlung), manchmal jedoch mehr und dies ist natürlich im Komplettangebot oder der Praxisflatrate enthalten. Denn wir möchten, daß Sie auch wirklich ein Boot fahren können und nicht nur die Prüfung mit Glück bestehen. Deshalb werden Sie bei uns "kein Geld verlieren" sondern eher Geld sparen. Denn bei uns gibt es keine nachträglichen Fahrstunden die extra in Rechnung gestellt werden um im Internet günstig da zu stehen. Sehen Sie sich unsere Google Bewertungen an!

Informationen zur neuen Sportbootführerscheinverordnung finden Sie HIER!

Reservierung und Anmeldung AKTUELLES UND TERMINE Schnellkontakt IMPRESSUM AGB Onlineshop Datenschutz Haftungsausschluss Versand Widerrufsrecht Prüfungserfolg

Markus Metz Obere Karlstr. 13 91054 Erlangen
Fon +49 1525 4214210 Fax +49 9131 9085461 E-Mail: markus@die-bootsfahrschule.de